Gastbeitrag Sandra

14.12.2017

 


Für all jene, die es interessiert wie ein Shooting mit mir abläuft. Ein Gastbeitrag von meiner Kundin Sandra Gartner.
Danke für die lieben Worte. <3

 

 

Julia hat mich gebeten, ein paar Zeilen für Ihren Blog von unseren gemeinsamen Shooting zu schreiben. Also dann:

 

Eine Freundin von mir hat geheiratet und hat mir voller Stolz einige Fotos über WhatsApp geschickt. Als ich die sah, wusste ich sofort … ICH AUCH … also nicht heiraten, sondern diese herzlichen, natürlichen, emotionalen Fotos will ich auch haben. Eines besser und schöner wie das andere … einfach nur perfekt.

 

Ich entschloss mich dazu Julia gleich ein paar Tage später anzurufen, und Sie direkt wegen eines Termins für ein Shooting für meinen Sohn und mich zu fragen. Genau richtig, dann habe ich für den Papa ein Weihnachtsgeschenk bzw. eine tolle Weihnachtsüberraschung.

Knapp 2 Wochen und ein paar SMS später war es dann soweit. Das Shooting soll im Freien sein. Endlich war es soweit. Geplant war zuerst in den Glasinger Bergen zu fotografieren, aufgrund des Nebels und eher „Grau in Grau“ Stimmung, trafen wir uns am Urbersdorfer Stausee.

 

Die erste persönliche Begegnung mit Julia, und irgendwie kam mir vor, ich kenne sie schon ewig.

Julia schlug vor, zuerst an dem Gelände ein paar Fotos zu machen, und dann weiter zu gehen. Gerne. Ich war sehr gespannt, vor allem, ob auch Kilian mitmachen wird. Und dann ging es schon los. Klick klick hier klick klick da … lachen, spielen … blödeln und fertig.

 

Alles war so unkompliziert, natürlich und einfach … kein Posing vor der Kamera bzw. gekünsteltes Lächeln … einfach natürlich und spielerisch. Kilian hatte so viel Spaß mit Julia und quasselte in einer Tour. Auch für ihn war es der volle Spaß. Wir waren wirklich innerhalb kürzester Zeit fertig. Julia hatte genug Fotos von uns. Sie zeigte mir nur ein paar Fotos und da war mir schon klar, dass es sehr schwierig wird, eine Auswahl zu  treffen. Die zwei, drei Bilder waren für mich schon perfekt.


Wenn ich Julia beschreiben soll dann mit den Worten: „So besonders und trotzdem so normal.“

Alle die Julia kennen, wissen bestimmt was ich damit meine, oder? Ich vertraute Julia komplett und was raus kam, sieht man ja bei den tollen Fotos.

 

VIELEN LIEBEN DANK

Liebe Grüße Sandra


PS: Übrigens ist es keine Weihnachtsüberraschung mehr und im Frühjahr wird es mit Papa ein weiteres Shooting geben.

 

 

 

 


 

Please reload

Empfohlene Einträge

Wedding - Workshoptime

21.02.2019

1/5
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Schlagwörter
Folgt mir <3
  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle